New Vogue Tänze

New Vogue

New Vogue ist ein Tanzstil mit aus geprägtem eigenem Charakter, technisch den Standardtänzen verwandt. Seine Ursprünge liegen im Old Time, das die englischen, irischen und schottischen Siedler mit nach Down Under( Australien, Neuseeland) brachten. So ist New Vogue sozusagen eine Synthese aus Altem und Neuem, daher ja auch der Name New Vogue. New Vogue verwendet die Technik und die Fußpositionen des Standards und übernimmt gleichzeitig verschiedene offene und geschlossene Haltungen des Old Time.

New Vogue macht Spaß!

Bezeichnend für die Art des Tanzen ist zunächst sicher die Geselligkeit. Viele Variationen können auch von ungeübteren Paaren leicht erlernt werden und vermitteln schnell ein Erfolgserlebnis.

So können auch Paare mit sehr unterschiedlichen tänzerischen Fähigkeiten gleichzeitig miteinander unterrichtet werden und gemeinsam tanzen.

Alle Paare tanzen zum gleichen Zeitpunkt die gleiche Choreographie. Aus diesem Grund können auf einer Tanzfläche sehr viele Paare tanzen ohne sich gegenseitig zu stören. New Vogue schult die Koordination und damit das Körperbewusstsein.

New Vogue bietet Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung.  Mit New Vogue lässt sich also Bekanntes (Standard Technik) mit Neuem (neue Tanzhaltungen und neue Figuren) verbinden.

New Vogue fördert die Musikalität!

Da die Choreographien alle mit 16- oder 32 taktigen Durchgängen durch phrasiert sind, ist es wichtig beim Beginn der musikalischen Haupt Phrase nach dem Vorspiel der Musik zu starten. Hierbei lernt jeder Tänzer automatisch das Hinhören. Die musikalischen Betonungen zu Beginn bzw. am Ende einer Phrase (Thema, Chorus usw.) helfen, die Musik als Ganzes zu erfassen.

Wir unterrichten und tanzen mit viel Spaß den Balmoral Blues, Mayfair Quickstep und den Rosita Walz um nur einige zu nennen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner